Flächen in der Region Stuttgart hochbegehrt



Fotos: WRS

10.10.2019

Nach wie vor sind Gewerbe- und Industrieflächen in der Region Stuttgart ein hochbegehrtes Gut. Die Attraktivität der Region für Unternehmensansiedlungen, -vergrößerungen und Investitionen ist ungebrochen. Vor allem aktuelle Entwicklungen, wie der Strukturwandel in der Automobilindustrie oder die Digitalisierung und der Ausbau der sogenannten Industrie 4.0 erhöhen gegenwärtig den Flächenbedarf. „Wenn wir wollen, dass Unternehmen in der Region Stuttgart neue Technologien und Projekte entwickeln und aktuelle Trends gestalten, dann müssen wir ein ausreichendes Flächenangebot schaffen“, betont Dr. Walter Rogg, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS). Nach wie vor werden in der Region Stuttgart Flächen für die Industrie und Logistik und damit auch größere Grundstücke von mehreren Hektar nachgefragt. Auch für vergleichsweise neue Themenfelder, wie zum Beispiel E-Commerce oder Mobilfunkinfrastruktur werden Flächen benötigt.

„Der von der WRS organisierte Gemeinschaftsstand der Region Stuttgart auf der Expo Real, Europas größter Messe für Immobilien und Investitionen, ist für den Wirtschaftsstandort Region Stuttgart von zentraler Bedeutung. Auf der Messe nimmt die WRS gezielt Kontakt auf mit Vertreterinnen und Vertretern der Immobilienwirtschaft, der Politik und der Industrie. Hier führen wir die notwendigen Vorgespräche zu Ansiedlungen und Investitionen, hier begeistern wir Projektentwickler und Makler für den Standort Region Stuttgart“, erklärt Dr. Rogg die Relevanz des Region-Stuttgart-Stands auf der Expo Real.     

Neben EU-Kommissar Günther Oettinger, der Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, Katrin Schütz, der Regionaldirektorin Dr. Nicola Schelling und dem Aufsichtsratsvorsitzenden der WRS, Dr. Wolfgang Häfele, besuchten auch die Oberbürgermeister von Esslingen, Böblingen und Filderstadt sowie Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart und weiterer regionaler Kommunen den Gemeinschaftsstand der Region Stuttgart.

20. Jubiläum: Der Stand der Region Stuttgart auf der Expo Real

Bereits zum 20. Mal hat die WRS in diesem Jahr den Partnerstand der Region Stuttgart auf der Expo Real organisiert. Am Stand präsentierten sich regional bedeutsame Entwicklungsprojekte, Immobilienfirmen stellten ihre Produkte und Dienstleistungen vor. Insgesamt 30 Partner betrieben unter dem Motto „Home of Success“ Investorenwerbung und Standortmarketing für den Wirtschaftsstandort Region Stuttgart. Die WRS führte intensive Gespräche mit Investoren und Unternehmen und konnte potenzielle Kunden an Standpartner vermitteln. Immobilienprofis aus der Region und Politiker nutzten die Messe als Plattform zur Kontaktpflege. Regionale Spezialitäten, darunter 6.000 Maultaschen, Weine, Cocktails und Stuttgarter Bier zeigten die kulinarischen Vorzüge der baden-württembergischen Hauptstadtregion. Mit 440 Quadratmetern stellte die Region Stuttgart einen der größten Messestände. Als größter Partner belegte die LBBW-Gruppe erneut eine zweigeschossige Sonderfläche.

Die Immobilienwirtschaft im Dialog: Breitbandausbau in der Region Stuttgart

Die Bedeutung der Versorgung der Region Stuttgart mit gigabitfähiger Glasfaser gerade auch für die Immobilienwirtschaft diskutierten am ersten Messetag Matthias Lutz, Leiter des Geschäftsbereichs Standortmanagement der WRS, Hans-Jürgen Bahde, Geschäftsführer der Gigabit Region Stuttgart GmbH und Axel Ramsperger, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der IWS Immobilienwirtschaft Stuttgart e.V. Moderiert wurde die Diskussion von Frank Peter Unterreiner, dem Herausgeber des Immobilienbriefs Stuttgart. Lutz stellte gleich zu Beginn des Gesprächs klar: „Gewerbeflächen ohne Glasfaseranschluss werden am Markt künftig nicht mehr ohne Weiteres akzeptiert. Denn Technologien der Zukunft, wie automatische Produktion oder das autonome Fahren, sind ohne Glasfaseranschluss nicht umsetzbar.“ Die Region Stuttgart sei mit ihrem Projekt des Breitbandausbaus in Kooperation mit der Deutschen Telekom Vorbild für andere Regionen. Bahde betonte: „In fünf bis zehn Jahren werden Übertragungsgeschwindigkeiten benötigt, die nur Glasfaser liefern kann. Daher starten wir heute mit dem Ausbau für die gesamte Region Stuttgart.“ Ramsperger wies darauf hin, dass Immobilien durch Glasfaseranschluss im Wert steigen würden: „70 Prozent unserer Mitglieder fragen Glasfaseranschlüsse nach.“ Ramsperger schlug zudem vor, private Initiativen im Projekt noch besser einzubinden und bürokratische Hürden abzubauen. 

IBA 2027 StadtRegion Stuttgart: Projekte und Ausblick

Neben Partnern aus der Immobilienwirtschaft präsentierte sich in diesem Jahr auch die IBA 2027 StadtRegion Stuttgart GmbH wieder mit einem eigenen Modul auf dem Gemeinschaftsstand der Region Stuttgart. IBA-Pressesprecher Tobias Schiller hielt einen Vortrag zur Internationalen Bauausstellung und stellte erste Projektvorhaben vor: „Die IBA sucht Antworten auf die Frage, wie wir im 21. Jahrhundert wohnen, leben und arbeiten. Dabei ist die Immobilienbranche ein wichtiger Partner. Auf der Expo Real haben wir die Möglichkeit, die Ideen und Ziele der IBA‘27 bekannter zu machen, zur Einreichung von Projektvorschlägen aufzurufen und mit relevanten Akteuren ins Gespräch zu kommen.“

Über die Expo Real

Die Expo Real ist die wichtigste Messe für Immobilien und Investitionen. Mit mehr als 45.000 Teilnehmern aus 72 Ländern sowie 2.095 Ausstellern schrieb die Messe auch 2019 Rekordzahlen.

Stimmen der Partner:

Böblinger Baugesellschaft mbH (BBG)

„Wir konnten in den vergangenen Tagen erfolgreiche Gespräche führen und haben ein reges Interesse an unseren Projekten erfahren, insbesondere an den Mixed-Use-Immobilien in Top-Innenstadtlage“, so der Geschäftsführer der Böblinger Baugesellschaft (BBG), Rainer Ganske. Und weiter: „Die zahlreichen Gespräche verdeutlichten einmal mehr den Standort Region Stuttgart als attraktiven Wirtschaftsraum. Für Aufsehen sorgte das Postareal in Böblingen, mit dem wir uns als Projekt für die IBA 2027 beworben haben. Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit dem Verlauf der EXPO und werden auch im nächsten Jahr dabei sein.

Rainer Ganske, Geschäftsführer

Bülow AG

Ein herzliches Dankeschön für die sehr gute Organisation der Wirtschaftsförderung vor, während und nach der Messe sowie an den freundlichen Service vor Ort. Wir konnten auf der Expo Real in kürzester Zeit bestehende Geschäftsbeziehungen pflegen, neue Kontakte knüpfen und gute Gespräche führen. Auch in diesem Jahr ziehen wir über unsere Standteilnahme bei der Region Stuttgart ein durchweg positives Fazit.

Horst Bülow, Vorstandsvorsitzender

Kreissparkasse Böblingen

Auch in diesem Jahr war die Sparkassenlounge wieder gut besucht. Die Gewerbeimmobilienberater der Kreissparkasse Böblingen führten interessante Gespräche und konnten konkrete Anfragen entgegennehmen. Insbesondere haben sich bereits angekündigte Besucher in den Terminen das ein oder andere Objekt gesichert. In einem konkreten Fall steht ein Auftrag zur Vermarktung eines Neubauvorhabens bevor. „Einmal mehr ein erfolgreicher Messebesuch für uns“ sagt Uwe Nageler, Leiter des Immobilienvertriebs bei der Kreissparkasse Böblingen. Die Kreissparkasse Böblingen ist seit über 10 Jahren Standpartner der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart bei der Expo Real.

Uwe Nageler, Leiter Immobilienvertrieb

Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen

Im Laufe der drei Messetage haben wir unser bestehendes Netzwerk als kompetenter Ansprechpartner bei Gewerbeimmobilien und bei der Finanzierung von Immobilien-/Projekten weiter ausbauen können.
Wie bereits im letzten Jahr, wurde unser Messestand gemeinsam mit unseren Kollegen aus dem Bereich Corporate Finance als Anlaufstelle für unsere Kunden genutzt. Für unsere Kunden haben wir unseren neu aufgelegten Miet- und Kaufpreisspiegels für Gewerbeimmobilien präsentiert (abrufbar unter: https://www.ksk-es.de/gewerbeimmobilien). Unsere Erwartungen wurden erfüllt und wir bedanken uns bei den Gesprächspartnern sowie Messepartnern für eine gelungene Messe sowie für interessante und informative Gespräche.

Paul Kleinheins, Leiter Kommunen und Gewerbeimmobilien

Kreissparkasse Waiblingen

Wie in den vergangenen Jahren war das Team Gewerbeimmobilien der Kreissparkasse Waiblingen als Austeller auf der Expo Real in München vertreten. In vielen Gesprächen mit verschiedenen Marktteilnehmern bestätigte sich die weiterhin gute Stimmung auf dem Immobilienmarkt.

In Zusammenarbeit mit dem Rems-Murr-Kreis und weiteren Standpartnern wurde unser Wirtschaftsstandort auf dieser international wichtigen Messe angemessen vertreten.

Herbert Zäpf, Abteilungsdirektor Immobiliengeschäft

Landkreis Böblingen

Der Landkreis Böblingen war auf dem Region-Stuttgart-Gemeinschaftsstand mit den Städten Böblingen, Sindelfingen und Herrenberg, der Kreissparkasse Böblingen, der Böblinger Baugesellschaft mbH, dem Zweckverband Flugfeld sowie der Kreiswirtschaftsförderung stark vertreten. Zudem war Böblingens Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz am Stand mit dabei. Das macht die hohe Relevanz der größten Fachmesse für Immobilien und Investitionen in Europa, Expo Real, für unseren wirtschaftsstarken Landkreis deutlich.

Dr. Sascha Meßmer, Wirtschaftsförderer Landkreis Böblingen

SüdWERT Wohnungsprivatisierungsgesellschaft mbH

SüdWERT ist  seit mehr als 10 Jahren auf der Expo Real vertreten. Auch in diesem Jahr konnten wir bestehende langjährige Kontakte im persönlichen Gespräch pflegen und zahlreiche neue Kontakte mit Entscheidern knüpfen. Wir freuen uns über das rege Interesse an unserem Geschäftsmodell. Die Messe hat nach wie vor eine große Bedeutung für unser Unternehmen, unsere Erwartungen an die Expo Real wurden erfüllt. Wir werden auch im Jahr 2020 wieder die Gelegenheit wahrnehmen, uns am Stand der Region Stuttgart zu beteiligen.

Dieter Schwahn, Geschäftsführer

Zweckverband Flugfeld Böblingen/Sindelfingen

Auch in diesem Jahr war die Resonanz für den Zweckverband Flugfeld sehr zufriedenstellend. Wir nutzten die Gelegenheit, während der Messetage mit unseren Investoren über die anstehenden Vorhaben zu sprechen. Obwohl wir nicht mehr viele freie Grundstücksflächen anbieten können, freuen wir uns über das rege Interesse – auch an den aktuellen Bauprojekten auf dem Flugfeld. Das lässt uns ein durchweg positives Fazit zur Expo Real ziehen. Der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH danken wir für den wieder sehr gut organisierten Messeauftritt.

Alexander Grullini, Geschäftsführer

exporeal.region-stuttgart.de

Die Pressemitteilung als PDF zum Dowmload [318 KB]

 

Aktuelles

17.10.2019
Die Blockchain sprengt Ketten Kleinere Losgrößen, höherer Individualisierungsgrad, schnellere Lieferzeiten: Industrie und produzierendes Gewerbe stehen vor komplexen Herausforderungen. Dabei sind die beteiligten Partner, Kunden und Lieferanten meist nicht in die eigenen Prozesse integriert. Der Einsatz von Blockchains könnte das einfach ändern.
11.10.2019
Startup Markt-Pilot gewinnt die PUSH! Campus Challenge Jury wählt aus 20 regionalen Teilnehmern die drei innovativsten Geschäftsideen
10.10.2019
Flächen in der Region Stuttgart hochbegehrt Regionale Wirtschaftsförderung präsentiert die Region Stuttgart auf Europas größter Messe für Immobilien und Investitionen Expo Real. Industrie und Logistik benötigen Raum
> Alle Meldungen