In Europa ganz vorne bei Kultur und Kreativität

20.07.2017

Stuttgart und Karlsruhe gehören in Sachen Kreativität und Kultur zu den führenden Städten innerhalb der Europäischen Union. Das geht aus einem von der EU-Kommission vorgestellten Vergleichsmonitor hervor.

Unter 34 verglichenen "XL"-Städten zwischen 500.000 und einer Million Einwohnern belegt Stuttgart Platz eins bei "Kreativer Wirtschaft", vor allem dank seiner vielen Urheberrechtsanmeldungen. Software- und Spieleentwicklung sowie Verlage und Werbeagenturen dominierten den kreativen Sektor, heißt es. Aber auch die kulturelle Lebendigkeit und die Staatsoper werden hervorgehoben.

Karlsruhe kommt unter 36 "L"-Städten unter einer halben Million Einwohner auf Rang zwei. Auch Berlin, München, Frankfurt, Nürnberg und Heidelberg belegen in ihren Größenklassen Top-Ten-Plätze bei "Kreativer Wirtschaft".

Download

executive summary

 

Aktuelles

21.07.2018
5. Jobmesse ?Ausländische Fachkräfte und Azubis finden? Treffpunkt für ausländische Fachkräfte und Unternehmen
20.06.2018
Hochschulregion trifft IBA Erste IBA-Zukunftswerkstatt der Hochschulregion Stuttgart 25. Juni 2018, Hospitalhof Stuttgart, 18.00 Uhr
13.06.2018
Auf der Suche nach der Schneckenspirale Kita aus Weissach gewinnt Bundeswettbewerb
> Alle Meldungen